Standort: 53° 39′ 54″ N 7° 55′ 39″ E

Zeitraum: März 2022

Wir sind wirklich sehr oft auf diesem Stellplatz. Erstens ist es unsere Heimat und zweitens ist er supernah zur Küste gelegen, kostet aber nur ein Drittel von dem, was die bekannten Plätze in der ersten Reihe nehmen. Als Anfang des Jahres das Sturmstief Ylenia wütete, waren wir, wenig verwunderlich, die einzigen auf dem Platz. Bei 133 km/h ging uns der Mors ziemlich auf Grundeis.

Noch sind Fauna und Flora intakt und die Insel in der Mitte des „Meeres“ mutet an, wie eine Miniaturausgabe einer Galapagos-Insel (naja, fast zumindest nur mit Kühen und Enten). Leider naht die Bebauung der Insel und der Stellplatz soll auch deutlich erweitert werden. Dann ist es mit der Gemütlichkeit wahrscheinlich vorbei.

Umgebung:

  • Küstennah
  • In circa 12 km seid Ihr in Schillig & könnt wunderbar am Deich entlang durch die Küstenorte (Siele) radeln
  • In knapp 5-6 km geht es einmal gut zu Fuß rum um den See
  • Der Platz ist an einer Hauptstraße gelegen, ist aber nicht besonders laut

Rahmenbedingungen:

  • Die Stromsäulen sind zu 80% defekt und das schon seit gefühlt immer
  • Wohnmobile und PKWs teilen sich den Platz
  • Freizeitangebot mit Fußball-Golf, Baden, Beachbar & Standup-Paddle-Möglichkeiten
  • Hohenkirchen bietet zwei Stellplätze an, die sich quasi am See gegenüber liegen. Der Platz bei den Supermärkten ist allerdings ohne Ver- und Entsorgung. Dort haben wir noch nie gestanden, daher können wir nicht sagen, ob Strom dort funktioniert.
  • Kosten in der Hauptsaison: circa 8,50 Euro. In der Nebensaison: circa 6,50 Euro. Die Preisunterschiede ergeben sich durch den Betrag der Kurtaxe.
  • Hunde sind erlaubt.

Für alle Mobile-Workers:

  • Internet ist ok. Wir hatten Tage, da lief alles einwandfrei, aber auch schon Tage, an dem wir wieder gefahren sind, weil nichts ging.

Fazit: Wir mögen dieses Fleckchen Erde und sind wirklich gerne dort.

Von rabbi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.